www.milan-keramik.de
 www.milan-keramik.de  

home milan
biografie
story
keramik porzellan raku grafik atelier impressum


Vorwort

Chaos

Barackenlager

Neu-Stadt
Coerde

Arbeitswelt

Keramikweg (1)

Keramikweg (2)

Nadera und Quist

Sri Lanka (2)

Unawatuna

San Francisco

Lanzarote (1)

Neu-Stadt

Coerde

1959 - 1966

Nach all den Jahren im Lager Mecklenbeck war ich natürlich, - eingebunden in diesem sozialen Umfeld mit kleineren Banden und obskuren Gestalten -, selbst kleinkriminell und bei diesem oder jenem organisierten Ladendiebstahl beteiligt. Man muss sich ja als 10-jähriger Junge behaupten, will dazugehören, anerkannt werden und wenn’s geht vielleicht mal der Häuptling werden.... Dazu sollte es nicht kommen, der soziale Aufstieg wurde eingeläutet durch einen Umzug. Die nagelneue Sozialwohnung lag in Coerde auf der anderen Seite der Stadt, aber genauso weit ausserhalb. In einem der vielen riesigen Wohnblocks mit 3 Eingängen zu je 6 Familien.

Münster Coerde 1959

Auch viele andere Lagerkumpane die es geschafft hatten fanden hier ihr neues Zuhause: Zwischen Mülldeponie, Kläranlage und militärischem Übungsgelände, mitten in der Heide zusammen mit den Familien der englischen Besatzungstruppen, die uns früher in Mecklenbeck an der Hauptstrasse aus ihren durchziehenden Militärkonvois Bonbons, Mandarinen und Pfefferminz zugeworfen hatten. Coerde war zu dieser Zeit eine einzige riesige Baustelle, Bau-LKW’s,  verdreckte Anliegerstrassen, wackelige Baubretter führten über den Lehmmatsch zu den Wohnungseingängen, überall entstanden Neubauten mit Gerüsten, halbfertigen Kellerräumen und leeren Bierflaschen, die wir Kinder einsammelten um beim Kaufmann dafür das Pfand zu kassieren.

Die Vorstadtjugend hielt sich damals mit ihren neuesten technischen Errungenschaften wie Kreidler-Mopeds (ich hatte nur eine Gritzner Monza) hauptsächlichst auf der Strasse auf. Kofferradios und 6-Transistor-Empfänger kamen auf, klein genug sie unter dem Kopfkissen zu verstecken um abends heimlich unter der Decke auf Mittelwelle RadioLuxembourg oder den holländischen Piratensender Caroline zu hören.  Irgendjemand hatte dann den ersten tragbaren Schallplattenspieler, wir haben 1962-63, Musikstücke an die ich mich erinnere: Ya-Ya  von Joey Dee und Swingin’ Blue Jeans – Hippy Hippy Shake.... - 

Erste Träume und Sehnsüchte nach Freiheit und Abenteuer werden wach. Eine lange Suche beginnt....,

aber es wurde noch schlimmer...


e-mail Pay me securely with any major credit card Gästebuch

 — [index fotos]
[sitemap]
 — [suchwörter]
 — [updates]
 
 [milan]  [keramik]  [porzellan]  [raku]  [grafik]  [atelier]  [impressum]
|—
 
|—
|—
|—
 
|—
  [kontakt]
|—
|—
|—
   
|—
|—
|—
|—
 |—
     
|—
|—
|—
|—
|—
       |— [keith richards]    |— [vasen 2]
|—
         
       |— [hahn]    |— [vasen 3]      
|—
   
   
|—
   |— [schalen]              
     |— [schmuck]
|—
   |— [leuchten/lampen]      
|—
   
     
|—
   |— [uhren]              
 
|—
      |— [porzellanschmuck]      
|—
   
       
|—
|—
       |— [pokal / kelch]    
          |— [tischleuchte]    [raku-brennen]        |— [lotus aromalampe]    
     |— [modelle 13+16]       |— [ikebana]            |— [grabmale]    
     |— [modelle 17+18]    
|—
           |— [großgefässe]    
     |— [modelle 19+20]                    |— [sonnenuhr]    
       |— [modelle 20+21]                    |— [blaumalerei]    
       |— [wand-öllampen 23]                        
                     
|—
   
                             
       |— [schalen]                
|—
   
                           |— [keith richards]    
   
|—
                   |— [hahn]    
       |— [vasen-objekte 1]                        
       |— [vasen-objekte 2]                
|—
   
       |— [vasen-objekte 3]                        
       |— [klein-skulpturen]                        
       |— [skulptur
      "angepasste eierköpfe"]
                       
                               
   
|—
                       
       |— [teekanne classic]                        
       |— [teekanne flach]                        
       |— [teeschalen]                        
                               
                               

Copyright ©  Jessica Stüber 2001-2007